Inhalt:

Top 10 FAQ Laminatboden

Bei der Montage ist uns der Hammer auf den Boden gefallen und nun ist ein Stück der Oberfläche abgeplatzt. Was können wir tun ohne den gesamten Boden auszutauschen?

Laminat von Logoclic ist stoß-, kratz- und abriebfest und sehr robust. Doch es ist kein Wunderboden und somit kann auch dieser Bodenbelag mit der Zeit Kratzer oder Dellen aufweisen. Doch Laminat ist sehr pflegeleicht – und das auch bei der Reparatur.

Die Reparatur-Möglichkeiten bei Kratzern im Laminat

Paneel-Austausch: Dank des praktischen Klick-Systems ist Laminat kinderleicht zu verlegen – Sie brauchen keinen Handwerker dazu. Und so einfach der Boden verlegt werden kann, so einfach kann er auch wieder entfernt werden. Befindet sich der oberflächliche Schaden in der Nähe der Wand oder am Rand des Bodens, können Sie das betroffene Paneel problemlos austauschen. Bei einem Schaden in der Mitte des Bodens ist der Aufwand zu groß, ein einzelnes Paneel auszutauschen.

Reparatur mittels Reparatur-Wachs: Im Fall eines Schadens in der Mitte des Bodens greifen Sie am besten zum Laminat-Reparaturset. Das besteht aus einer Basis-Paste, Farbpigmenten und einer Reparaturpaste. Diese Komponenten können Sie so zusammenmischen, dass der gewünschte Farbton entsteht und damit ganz einfach den Kratzer oder die Delle ausbessern. Die Paste härtet aus und Sie können die Stelle mit einem Vlies polieren. Und schon fällt der Schaden gar nicht mehr auf.

Die Logoclic Reparatursets sind ideal zur Reparatur aller Hartböden. Fragen Sie einfach einen Verkaufsberater in einem Bauhaus Fachcentrum in Ihrer Nähe.

Weitere Fragen zum Thema:

« zurück zur Übersicht


nach Oben