Inhalt:

Top 10 FAQ Laminatboden

Querfugen

Als Querfugen werden die schmalen „Stirnkanten“, an denen die Laminatpaneele bei der Verlegung verbunden werden, bezeichnet, wenn sich Fugenöffnungen bilden. Die Fugenöffnungen, also die sichtbaren Querfugen, können verschiedene Ursachen haben. Querfugen unterhalb 0,20 Millimeter liegen allerdings noch in der Toleranz nach DIN EN 13329.

Ursachen von Querfugen

Die Bildung von Querfugen kann verschiedene Ursachen haben:

  • Haben Sie den Laminatboden vielleicht auf einem alten Teppich verlegt? Dann kann es passieren, dass die Florrichtung die Paneele auseinanderdrückt und somit Querfugen entstehen.
    TIPP: Verlegen Sie Laminatboden nie auf Teppich oder Teppichboden. Denn dieser Untergrund ist zu weich und kann neben Querfugen auch zu Verformungen und zu Brüchen in den Laminatpaneelen führen.
  • Haben Sie bei der Verlegung nicht richtig saubergemacht und den Laminatboden auf Staub oder gar Sägespänen, die beim Schneiden der Laminatpaneele entstanden sind, verlegt?
    TIPP: Verlegen Sie Laminatboden nur auf Untergrund, der eben und absolut sauber ist.
  • Haben Sie beschädigte Bretter verwendet?
    TIPP: Verlegen Sie nur Laminatpaneele, die einwandfrei und ohne Schäden sind. Denn dadurch vermeiden Sie Folgeschäden durch die Belastung des Bodens.
  • Haben Sie die Paneele bei der Verlegung gewaltsam einklicken lassen oder vielleicht den Schlagklotz falsch angesetzt?
    TIPP: Verlegen Sie den Laminatboden nach Verlegeanleitung von Logoclic – das Klick-System ermöglich ein einfaches Verlegen, ganz ohne Kraft oder Druck. Denn die Paneele rasten ganz einfach von selbst ein.

Reparatur von Querfugen

Haben Sie die Ursache für die entstandenen Querfugen gefunden, können Sie diese beheben. Ist die Nut oder Feder der Laminatpaneele beschädigt, können Sie diese dank des einfachen Klick-Systems austauschen. Ansonsten versuchen Sie die Bretter sanft wieder miteinander zu verbinden, sofern die Querfugen nicht in der Mitte des Laminatbodens aufgetreten sind.

Gerne steht Ihnen auch das Fachpersonal in den Bauhaus-Fachcentren für Fragen zu Verfügung – finden Sie ein Bauhaus Fachcentrum ganz in Ihrer Nähe.

« zurück zur Übersicht


nach Oben