Inhalt:

Top 10 FAQ Laminatboden

Holzwerkstoff

Als Holzwerkstoff werden Produkte bezeichnet, die mittels zerlegtem Holz wie Späne oder Fasern hergestellt werden. Diese Einzelteile aus Holz werden mit Leim getränkt und unter hohem Druck und großer Hitze zusammengefügt. Dabei entscheidet die Größe und die Form der Holz-Einzelteile über die Art des Holzwerkstoffes, was in weiterer Folge auch die Eigenschaften bestimmt.

Einige Arten von Holzwerkstoffen

  • Spanplatten: Diese Art der Holzwerkstoffe werden auch Flachpressplatten genannt. Hierbei werden unterschiedlich große Späne mit Leim getränkt und in drei bis fünf Schichten zu Mehrschichtplatten verpresst.
  • MDF-Platten: MDF-Platte bedeutet mitteldichte Holzfaserplatte. Diese Bezeichnung lässt auf ihre Dichte schließen – diese liegt zwischen 650 und 800 mg/m3. Leicht-MDF-Platten liegen bei einer Dichte von 550 bis 650 kg/m3, Ultraleicht-MDF-Platte unter 550 kg/m3. Hergestellt wird dieser Holzwerkstoff aus ganz feinen Nadelholzfasern, die schonend in Läng- und Querrichtung verpresst werden.
  • HDF-Platten: HDF-Platten sind hochdichte Faserplatten mit einer Dichte über 800 kg/m3. Bei der Herstellung der MDF-Platte werden mit Leim getränkte Holzfasern und hohem Druck und großer Hitze in einem Trockenverfahren verpresst. Das Trägermaterial von Laminatboden besteht meistens aus HDF-Platten.
  • Sperrholz: Die Sperrholzplatte besteht aus mindestens drei Holzlagen, bestehend aus Massivholztafeln, Furnieren, Stäben oder anderen Werkstoffen. Der Faserverlauf wird hierbei in einem 90°-Winkel verpresst und verleimt. Je nach Schichtanzahl werden die einzelnen Festigkeitseigenschaften bestimmt.
  • OSB-Platte: Die OSB- oder auch Grobspanplatte genannt wird aus langen, schmalen Holzspänen hergestellt. Zuerst werden die Späne herausgeschnitten, dann getrocknet, mit Leim versetzt, anschließend werden die Späne längs und quer in drei Schichten gestreut und anschließend unter Druck und Hitze gepresst. Ursprünglich war die Grobspanplatte ein Abfallprodukt der Furnier- und Sperrholzindustrie und ist mittlerweile ein beliebtes Baumaterial.

Es gibt neben diesen Arten noch viele weitere Holzwerkstoffe, die alle unterschiedlich eingesetzt werden. Bei Laminatboden werden hauptsächlich HDF-Platten als Trägermaterial verwendet, weswegen Laminat auch zu so einem hohen Anteil (rund 90 %) aus Holz besteht.

« zurück zur Übersicht


nach Oben