Inhalt:

Top 10 FAQ Laminatboden

Emissionsklasse

Die Emissionsklasse gibt den Materialanteil von Formaldehyd an und unterteilt Holzwerkstoffe in Gruppen – je nach Schadstoffgehalt. Dabei werden die Klassen E1, E2 und E3 unterschieden. Laminatboden von Logoclic ist in die Emissionsklasse E1 einzuordnen.

Die Emissionsklassen und der Schadstoffgehalt

  • E1: Formaldehyd-Ausgleichskonzentration unter 0,1 ppm
    Die Gruppe mit der geringsten Schadstoffabgabe: Sie gilt als schadstofffrei. Für den Gebrauch im Innenbereich eines Hauses wird diese Emissionsklasse gesetzlich gefordert – darum ist Lamina von Logoclic schadstofffrei.
  • E2: Formaldehyd-Ausgleichskonzentration 0,1 – 1,0 ppm
  • E3: Formaldehyd-Ausgleichskonzentration über 1,0 ppm

Emissionen von Formaldehyd bei Laminat

Formaldehyd ist ein Gas mit stechendem Geruch. Es kann zu einer Reizung der Schleimhäute sowie Atemwege führen. Langfristig können die Ausdünstungen auch allergische Reaktionen auslösen. Daher ist es im Innenbereich besonders wichtig, auch die Schadstoffemission von Böden zu achten. Laminat von Logoclic besteht zu 95 Prozent aus Holzwerkstoff, ist vom TÜV zertifiziert und vom Blauen Engel als umweltschonend und ungefährlich für die Gesundheit eingestuft.

Bei Logoclic steht Qualität im Fokus. Werfen Sie einen Blick auf die Produktlinien von Logoclic und versichern Sie sich direkt vor Ort in einem Bauhaus Fachcentrum über die hohe Qualität.


« zurück zur Übersicht


nach Oben