Inhalt:

Top 10 FAQ Laminatboden

DPL (direct pressed laminate)

Die am meisten verbreitete Art von Laminatboden ist das DPL-Laminat, das „direct pressed laminate“. Dieses ist in den Nutzungsklassen 21 bis 33 erhältlich. Bei DPL werden vier Schichten in einem Arbeitsschritt unter Druck und Hitze zusammengepresst und nach einer Abkühlphase der Profilierung zugeführt, wo das Laminat in die einzelnen Paneelmaße zugeschnitten wird.

Der Aufbau von DPL

DPL-Böden bestehen aus vier Schichten:

  1. Overlay: Schutzschicht des Dekorpapiers – dadurch wird Laminat pflegeleicht und widerstandfähig
  2. Dekorpapier: verleiht dem Laminatboden sein Aussehen – dank Holz- oder Steindekor
  3. HDF-Trägermaterial: die Trägerplatte des Laminats, das Kernstück
  4. Gegenzug: dient zum Spannungsausgleich von der Ober- zur Unterseite und zur Formstabilisierung

Im Gegensatz zu HPL (high pressed laminate) wird DPL in einem Arbeitsschritt gefertigt. DPL-Böden werden mit Klick-Systemen wie dem 1clic2go oder TwinClic produziert.

Informieren Sie sich über den Aufbau von Logoclic-Laminat!

« zurück zur Übersicht


nach Oben